Agnetha Jaunich

studierte Performance und Kunst in Aktion an der Hochschule für bildende Künste Braunschweig.
Seit 2008 arbeitet sie als freiberufliche Künstlerin und Tanzpädagogin im In- und Ausland. Sie unterrichtete unter anderem am Freedom Theatre Jenin in Palästina, am Stadtheater Bremerhaven, am Staatstheater Braunschweig und am Staatstheater Kassel.
Als Tänzerin war Agnetha Jaunich an verschiedenen nationalen und internationalen Produktionen beteiligt. In Japan tanzte sie im New Butoh and Space Dance Centre Tokyo. Es folgten zahlreiche Zusammenarbeiten mit verschiedenen Künstlergruppen und Institutionen, wie der Artblau Tanzwerkstatt Braunschweig, der blackhole factory aus Braunschweig, dem crossover Projekt der Tänzerin Isabel Gotzkowsky aus Berlin und dem Workshop-Format b12 des Choreografen Johannes Wieland.
Von Dezember 2011 bis Januar 2018 war Agnetha Jaunich freies Mitglied des Theaterlabors Bielefeld. Hier war sie als Tänzerin und Choreografin tätig. Unter ihrer Leitung entstanden seit 2012 die Performances und Inszenierungen „TanzSkription“, „Schlosswandel(n)“, „Traumfischen“, „Kriegsenkel“, „points of contact“ und „Affe mit Stöckchen“.

Agnetha Jaunich ist Gründerin des Feedback Kollektivs und neben der künstlerischen Arbeit auch für die Administration und Organisation der Projekte zuständig.

Privacy Settings
We use cookies to enhance your experience while using our website. If you are using our Services via a browser you can restrict, block or remove cookies through your web browser settings. We also use content and scripts from third parties that may use tracking technologies. You can selectively provide your consent below to allow such third party embeds. For complete information about the cookies we use, data we collect and how we process them, please check our Privacy Policy
Youtube
Consent to display content from Youtube
Vimeo
Consent to display content from Vimeo
Google Maps
Consent to display content from Google